Juwelierseide

hier einige Artikelansätze, welche Juwelierseide beschreiben und die Qualität dieses Produktes hervorheben. Welcher Artikelansatz gefällt Ihnen am besten? Schreiben Sie uns eine Email.

Juwelierseide - idealer Schutz

Der ideale Schutz für empfindliche Gegenstände
Juwelierseide hat viele verschiedene Synonyme. So kennt man das Papier auch unter den Namen: Juwelierseidenpapier, Juwelierseidenpapiere, Juwelier-Seidenpapier, Juwelier-Seiden-Papier.
Meist wird dieses spezielle Papier von Industrie und Handel verwendet. Privatpersonen kommen eher selten damit in Kontakt. Hauptsächlich wird das Papier dazu benutzt, das edle Geschmeide optimal zu verpacken. So sind Schmuckstücke und Edelsteine bestens gesichert und können nicht beschädigt werden. Generell können natürlich auch andere empfindliche Produkte in Juwelierseide gehüllt werden. Auch können durch diese Verpackung keine störenden Oxidationen entstehen.
Der 100 prozentige Zellstoff ist absolut frei von Chlor und Säure. Außerdem sind die Besonderheiten der Holzfreiheit und Verzicht auf sämtliche Zusatzstoffe zu erwähnen. Im Rahmen der industriellen Verpackung gehört die Juwelierseide zu den edelsten Verpackungen, die der Markt derzeitig zu bieten hat. Nur wirklich teure Gegenstände werden auf diese Weise gesichert und auf die Reise geschickt.
Dadurch ist man einer entscheidenden Sorge entledigt und ein deutlich besseres Gefühl stellt sich beim Versand der teueren Dinge ein.

Juwelierseide - feinstes Papier für Erlesenes

Feinstes Papier für Erlesenes
Manche Dinge liegen dem Menschen besonders am Herzen.
Deshalb sollte man auf diese Gegenstände achten und Ihnen die erforderliche Behutsamkeit zu Teil werden lassen. Eine liebevolle Verpackung gehört dabei natürlich zum Standard-Programm. Teure Geschenke sollten nicht beschädigt werden. Ebenso handelt es sich Erbstücken, wie dem alten Porzellan-Service um Dinge von besonderem ideellen Wert. Äußerste Vorsicht ist geboten. Deshalb sollte man auf "Nummer Sicher" gehen und sich für Juwelierseide entscheiden. Dieses ideale Verpackungsmaterial passt sich den Schätzen an und schmiegt sich auch perfekt in kleine Öffnungen ein. Selbst Stürze können der edlen Fracht auf diese Weise nichts mehr schaden.
Ebenso gefährlich ist der hohe Druck, der durch weitere Gegenstände entsteht. Doch auch hier wird die praktische Juwelierseide wirksam. Mit einer geringen Papierstärke und einer sehr hohen Dichte werden zudem das Zerkratzen und unschöne Reibestellen an den Preziosen verhindert. Dieser optimale Rundum-Schutz machen diese Verpackung so besonders und für Fachbetriebe besonders attraktiv. Nur wirklich gute Geschäfte entscheiden sich für dieses Verpackungsmaterial.
Der Unterschied wir jedoch schnell deutlich. Beste Qualität steht im Zusammenhang mit besten Geschäften.

Juwelierseide - attraktiv, praktisch und federleicht

Attraktiv, praktisch und federleicht
Doch nicht nur der Schutz steht im Vordergrund.
Wirklich edle Schmuckstücke verdienen auch einen entsprechenden Rahmen. Bei der Präsentation im Schaufenster oder anderen Auslagen wird dies als Selbstverständlichkeit betrachtet. Doch wie sieht es beim Versand aus. Auch hier sollte nur die beste Variante angestrebt werden. So verleiht die Juwelierseide den kleinen Kostbarkeiten genau den Glanz, welcher angemessen ist. Dinge, die sowieso schon schwer sind, werden nicht durch weiteres Gewicht belastet.
Dies kommt daher, weil die Juwelierseide unwahrscheinlich leicht ist und fast kein Eigengewicht hat. Somit sollte man sich für diese edle Variante entscheiden und nichts riskieren. Ein Verzicht wäre in diesem Fall eher suboptimal und könnte zu einem späteren Zeitpunkt durchaus bereut werden. Attraktive Angebote zeichnen den Artikel aus und machen ihn zu einer lohnenden Anschaffung. Das Material lässt sich einfach aufbewahren und ist so für den Einsatz immer bereit. Kein Fachbetrieb mit Niveau sollte auf diese Chance verzichten.
Unter Juwelieren gehört die Verwendung dieser Seide natürlich zum guten Ton.

Juwelierseide - für den Menschen lohnend und die Umwelt schonend

Für den Menschen lohnend und die Umwelt schonend
Manchmal lassen sich sogar zwei Komponenten in den perfekten Einklang bringen.
Genau dieser Punkt trifft auf die Juwelierseide zu. Der Mensch und die Umwelt können hier gleichermaßen profitieren. Das Maß der Umweltfreundlichkeit sollte keinesfalls vergessen werden. Dies trifft auf einen sehr geringen Teil der unterschiedlichen Verpackungsmaterielien zu. Doch hier stößt man gleichermaßen auf den Nutzfaktor, Umweltbewusstsein und den ästhetischen Anspruch.
Juwelierseide kommt gänzlich ohne Säure, Chlor und Holz aus. Das macht sie so verträglich und auf der anderen Seite sehr geschmeidig. Genau diese edle, geschmeidige Oberfläche ist vor allem bei Juwelieren so beliebt. Daher leitet sich auch der Name ab. Keine andere Verpackung hüllt die Wertgegenstände so würdig ein, wie diese spezielle Seide.
So weis man Diamanten, Gold und Edelsteine in den besten Händen. Beim Knittern dieser Seide kommt es zu einem edlen Faltenwurf, der die hervorragende Optik nochmals unterstreicht. Der Betrachter ist von diesem Effekt begeistert und die Kauflaune wird nochmals angekurbelt. Diese Premium-Qualität erfüllt die höchsten Ansprüche an Qualität und Erscheinungsbild. Langfristig betrachtet, kann der Umwelt also ein großer Nutzen entstehen.
Das beweist, dass schonende Materialien auch gleichzeitig ein sehr elegantes Erscheinungsbild haben können.

Juwelierseide - tolle Lichtreflexe für den perfekten Auftritt

Tolle Lichtreflexe für den perfekten Auftritt
Juwelierseide verfügt über eine dezente Lichtdurchlässigkeit.
Diese Eigenschaft sorgt fast schon für eine Lebendigkeit des Materials. Als Ergebnis kann man sich von wunderschönen Lichtreflexen und Schattenbildungen überzeugen. Dabei sehen die kostbaren Schätze noch wertvoller aus. Vor allem bei funkelden Steinen oder glitzernden Wertgegenständen kommt es zu einer tollen Wirkung. So setzt man das Schmuckstück optimal in Szene und steigert die Vorfreude auf die kommende Ausstellung.
Selbstverständlich steht auch hier die dezente Note immer im Vordergrund. Schließlich darf die Darstellung nicht inszeniert werden. Mit der Juwelierseide hat man stets das Gefühl von einer absoluten Natürlichkeit, die besonders reizvoll ist.
Selbstverständlich könnte auch anderes Papier in Einsatz kommen, welche die Schutzfunktion ebenso erfüllen könnte, aber vor allem die kleinen Details sprechen für das Besondere und stellen das verpackte Element in den Vordergrund. Warum sollte man sich in der gehobenen Preisklasse mit weniger zufrieden geben? Stattdessen korrespondieren hier Verpackung und Inhalt perfekt, so dass die ideale Einheit entsteht, welche der Käufer natürlich auch sieht. Gleich wird das ohnehin schon schöne Objekt noch besser ins rechte Licht gerückt.
Diese Einheit zeichnet einen wirklich perfekten Kauf für beide Seiten aus.

Juwelierseide - edel und nicht alltäglich

Edel und nicht alltäglich
Manche Geschäfte oder Dienstleister erkennt man nicht unbedingt ausschließlich an deren Leistung.
Auch kleine Details oder zusätzliche Service-Angebote machen ein Geschäft erst wirklich gut. Genau dieser Fall trifft auch auf die Verwendung von Juwelierseide zu. Selbstverständlich hat dieses hochwertige Produkt einen gewissen Preis, der vom Verkäufer (Händler) getragen werden muss. Doch daran kann der Käufer edler Kostbarkeiten erkennen, ob es sich wirklich um eine Verkaufsstelle handelt, die hinter ihrem Beruf steht.
Denn es ist durchaus sinnvoll, nicht zu sparen und dem Kunden den besten Service zu bieten. Natürlich zählt dabei auch eine edle Verpackung. So geht man nicht das Risiko ein, dass der Gegenstand zu Bruch gehen könnte und man sorgt für eine würdige Verpackung. Der gebildete Käufer von Welt weis natürlich, dass man mit Juwelierseide richtig punkten kann. Das sorgt für Anerkennung und spricht durchaus für einen Folgekauf. So trennt sich wieder einmal die Spreu vom Weizen und es wird erfolgreich bewiesen, dass sich echter Luxus durchaus als lohnend zeigen kann. Reduzierungen sind zwar sparend aber langfristig nicht wirklich erstrebenswert.
Auch die Verpackung ist für einen guten Kauf sehr wichtig und Juwelierpapier berücksichtigt diesen Aspekt in höchster Perfektion.

Juwelierseide von hoher Qualität

Juwelierpapier von hoher Qualität
Juwelierseide ist nicht alltäglich und dementsprechend gibt es nicht sehr viele Anbieter auf dem Markt, die dieses tolle Verpackungsmaterial vorrätig haben.
Auch ist die Auswahl nicht so mannigfaltig, wie man es vielleicht von anderen Produkten gewöhnt ist. Dennoch kann man sich eines sehr wichtigen Punktes immer sicher sein: es wird ausschließlich die beste Qualität geliefert. Der Kilopreis bewegt sich in einer Größenordnung von etwa zwei bis vier Euro. Die genaue Preisbildung ist von der Bestellmenge abhängig. Außerdem können bestimmte Vorteilsangebote in Anspruch genommen werden und die Anbieter machen geringe Unterschiede. Die Maße sind meist auf 75 cm x 50 cm standardisiert. Alternativ kann noch die Abmessung 37.5 cm x 50 cm erworben werden. Juwelierpapier ist immer chlorfrei und säurefrei. Die Farbe ist dabei ein dezentes weiß. Die Oberfläche ist auf der einen Seite absolut glatt. Die Dichte der Juwelierseide beträgt 22 Gramm / m². Mit diesen Kenngrößen hat man eine Vorstellung vom Verpackungsmaterial selbst.
Aufgrund der einzelnen Kenngrößen und der hochwertigen Zusammensetzung kommt der stolze Preis zustande.

Juwelierseide Farbnuancen erhältlich - für jeden Geschmack passend

Farbnuancen erhältlich - für jeden Geschmack passend
Das normale Juwelierpapier strahlt im ansprechendem weiß.
Doch das muss nicht unbedingt so sein. Zwar entscheiden sich die meisten Kunden, Händler, Verkäufer für diese Variante aber man kann sich auch auf besondere Fertigungen freuen. Sie sind inzwischen Papiere erhältlich, die in schwarzer Farbe inspirieren sollen. Vor allem der Kontrast von hellen, strahlenden Gegenständen ist somit gut zu sehen. Ebenso werden bunte Farben angeboten. Natürlich handelt es sich eher um eine Nischenproduktion, aber es gibt durchaus Interessierte.
Manchmal steht nicht der Nutzen im Vordergrund sondern eher der aktuelle Zeitgeist. Genau dieser wird angesprochen, so dass Juwelierpapier auch bei der jüngeren Generation auf Zuspruch trifft. Mit einem interessanten Marketing lässt sich das Produkt wirksam vermarkten und die Tendenz steigt. Schließlich möchte man sich etwas Glamour gönnen und Tradition geschickt mit der modernen Zeit verbinden.
So kann der individuelle Geschmack mit einfließen und jeder Käufer wird schnell fündig werden.

Juwelierseide - unkomplizierte Bestellung und schnelle Lieferung

Online kann die gewünschte Juwelierseide Seide schnell und ohne Probleme bestellt werden.
Dazu muss nur die gewünschte Menge angegeben werden und schon geht die Verpackung auf die Reise. Je nach Anbieter können natürlich noch Farbwünsche, Dichte und Größe berücksichtigt werden.
Innerhalb weniger Tage trifft das Päckchen schon ein. So können sich hauptsächlich Geschäftsleute über die neue und sichere Verpackung freuen. Natürlich können auch Privatpersonen von den lukrativen Angeboten profitieren. Diese werden hauptsächlich vor Umzügen in Anspruch genommen.
Die Lieferung erfolgt ohne Probleme und ebenso schnell kann der Betrag beglichen werden. Natürlich kann man auch den Händler vor Ort aufsuchen und sich nähere Informationen zum Produkt geben lassen. Vor allem bei Erstbestellungen ist dieser Schritt durchaus sinnvoll. So lernt man das Material besser kennen und kann sich unmittelbar ein Bild machen.
Meist spricht die Qualität der Verpackung schon für sich und die Faszination ist entsprechend groß.

Juwelierseide - für echte Verpackungsprofis ideal und unverzichtbar

Für echte Verpackungsprofis ideal und unverzichtbar
Wer alles peinlich genau nimmt und sich nicht auf Kompromisse einlässt, hat es im Leben nicht immer leicht.
Doch es gibt zum Glück bestimmte Faktoren, die für eine Entlastung sorgen. Die eigentliche Herausforderung in diesem Fall ist nur, dass man überhaupt auf die Juwelierseide aufmerksam werden muss. Doch hat man einmal dieses geniale Material entdeckt, so ist man schon einen großen Schritt weiter. Unter Verpackungsprofis handelt es sich längst um keinen Geheimtipp mehr. Immer mehr Geschäfte haben das Papier für sich entdeckt und sind von der Wirkung und dem Nutzen begeistert.
Auch in der Medizin wird das Material gelobt. Feinmechanische Instrumente können somit sicher verpackt werden und nehmen keinen Schaden. Wie man unschwer feststellen kann, so handelt es sich für die unterschiedlichsten Branchen um ein echtes "Must-have". Auch einige Privatpersonen sind von der Effektivität überzeugt und beweisen echte Fan-Qualitäten.
Das Juwelierpapier wiegt fast nichts, nimmt wenig Platz in Anspruch und wirkt wie ein edles Schutzschild für die feinen Materialien, die so noch zerbrechlicher und anmutiger wirken.

Juwelierseide - flexible Passform sorgt für universellen Einsatz

Flexible Passform sorgt für universellen Einsatz
Welche Verpackung kann sich schon der jeweiligen Form ideal anpassen?
Juwelierpapier hat diesen Vorteil Genau das fasziniert die Käufer und man möchte auf diese Eigenschaft bestimmt nicht wieder verzichten. Schließlich entsteht ein großer Nutzen daraus. So spart man sich verschiedene Abmessungen oder das lästige Schneiden der jeweiligen Form. Auch müssen Bruchstellen nicht gefürchtet werden. Der jeweilige Gegenstand wird vollständig umschlossen und der Effekt eines Schutzmantels wird ermöglicht.
Auf diese Weise kann das Juwelierpapier nahezu universell eingesetzt werden. Sehr kleine, filigran gearbeitete Stücke sind ebenso geeignet, wie größere Stücke von einer hohen Zerbrechlichkeit. Die jeweilige Silhouette wird natürlich immer berücksichtigt. So kam es noch nie zu störenden Zwischenfällen oder Schäden. Auch auf langen und beschwerlichen Reisen ist der Einsatz unumstritten zu empfehlen.
Ein besserer Schutz mit einem hohen ästhetischen Anspruch existiert bestimmt nicht für die kleinen Kostbarkeiten.

Juwelierseide - lange Haltbarkeit und sichere Aufbewahrung

Lange Haltbarkeit und sichere Aufbewahrung
Es ist ratsam, manche Schätze sicher zu verwahren.
So müssen die Kostbarkeiten leider über einen längeren Zeitraum ihr Dasein im Schrank oder Safe verbringen. In diesen Fällen ist es umso wichtiger, dass die perfekte Sicherheit garantiert werden kann. Nur so wird man auch zu einem späteren Zeitpunkt noch viel Freude an den edlen Dingen haben können. Doch manche Verpackungen bewirken das Gegenteil. Der vermeintliche Schutz wird zur Falle und wirkt zerstörerisch. Dies basiert auf der schädlichen Zusammensetzung der Verpackung.
Diese ist für die empfindlichen Materialien nicht geeignet und greift stattdessen unnötig an. So kommt es oft zu einer großen Enttäuschung und man muss Beschädigungen, Farbveränderungen oder ablösende Formen erkennen. All das ist bei der Juwelierseide nicht möglich. Der generelle Verzicht auf chemische Zusatzstoffe spricht für eine lange Haltbarkeit und greift den eingepackten Gegenstand in keiner Weise an. So kann das Schmuckstück für einen sehr langen Zeitraum unbedenklich aufbewahrt werden und verändert sich nicht.
Diese Sicherheit ist durch die Anschaffung von Juwelierseide möglich, welche sich durchaus als lohnende Investition erweist.

Juwelierseide - es knistert nicht nur im Karton

Schon mit der Erfindung des Papiers erkannte man seine Vielseitigkeit und nutzte es nicht nur als Beschreibstoff.
Etwa um 200 v.Chr. wurde in China erstmals Papier hergestellt, wenn auch erst knapp 300 Jahre später die Erfindung dem chinesischen Beamten Cai Lun zugeschrieben wurde. Unter anderem aus Baumrinden, Hanf und Seidenabfällen entwickelte er eine Papierform, die nicht nur zum Beschreiben gefertigt wurde, sondern in erster Linie zur Herstellung von Instrumenten und Waffen für den chinesischen Kaiserhof. Auf der Liste der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Menschengeschichte findet man Cai Lun auf dem siebten Platz, und auch die Juwelierseide verdankt ihm seine ursprüngliche Herkunft.
Tatsächlich wurde die feinste und zarteste Form des Papiers zum Schutz wertvoller Edelsteine und Schmuckstücke entwickelt und trägt daher seinen Namen. Mit seinem geringen Gewicht von zwischen 17 und 25 gm2, ist das holzfreie und aus 100% Zellulose bestehende Papier aber inzwischen nicht nur bei Juwelieren sehr beliebt. Seine Einsatzmöglichkeiten sind so vielseitig, dass es mittlerweile auch bei Umzügen zum Verpacken kostbarer Bilder, Gläser und wertvollem Porzellan genutzt wird. Auch Schmuckdesigner nutzen den feinen chlor- und säurefreien Zellstoff zur Fertigung beispielsweise kunstvoller Ohrringe im Origami Handwerk, ebenso wie Kinder damit basteln können. Sogar den Weg auf die Theaterbühnen dieser Welt hat die Juwelierseide gefunden. So verwenden Bühnenbildner das feine, leicht transparente Seidenpapier auch als künstliche Schneeflocken, wo es angestrahlt von den Theaterscheinwerfern einen zauberhaften Effekt beim Publikum bewirkt.
Die durch seine verursachenden Geräusche auch Knister- oder Raschelpapier genannte Juwelierseide, eignet sich zudem in vielen Zweigen der Industrie besonders bei empfindlichen, oxidationsgefährdeten Produkten aus Aluminium, Edelmetallen oder feinmechanischen Instrumenten.
Trotz seiner zarten Beschaffenheit kann das Juwelierseidenpapier auch in verschiedenen Farben knistern, ebenso kann es bedruckt oder mit einer Prägung oder anderen Veredelungen verarbeitet werden.

Juwelierseide - edle und dekorative Schutzverpackung - nicht nur für Juweliere

Beim Blick in Ihr liebevoll sortiertes Schmuckkästchen werden sicher schöne Erinnerungen wach.
Denn viele unserer Schmuckstücke haben für uns nicht nur einen finanziellen, sondern auch einen emotionalen Wert. Oft haben wir sie von einem lieben Menschen bekommen oder verbinden damit kostbare Momente. Gerade für solche besonderen Stücke wünschen wir uns, dass sie immer glänzen wie am ersten Tag. Deshalb greifen wir bei wertvollen Schmuck zu Juwelierseide. Dieses spezielle Verpackungspapier wurde einst für Juweliere und Goldschmiede entwickelt. Auf diese Weise konnten sie ihre edlen Kreationen so umwickeln, dass sie vor Schäden perfekt geschützt waren. Und das ist bis heute so geblieben.
Aber hätten Sie gedacht, dass Juwelierseide ebenfalls zum Verpacken von Modeschmuck bestens geeignet ist?
Bei diesem Verpackungspapier handelt es sich nämlich um ein relativ naturbelassenes, feines und robustes Verpackungsmaterial. Es besteht aus purem Zellstoff und ist frei von Holz, Chlor oder Säuren. Zudem schützt es sowohl vor Stößen als auch vor Umwelteinflüssen. Darüber hinaus beeinflusst es das verpackte Material nicht. Besonders bei versilbertem Modeschmuck besteht die Gefahr, dass er schnell anläuft und durch unschöne Verfärbungen seinen Glanz verliert. Deshalb schützen Sie liebgewonnenen unechten Schmuck besser auch mit dem edlen Seidenpapier. Weitere rasch oxidierende Gegenstände sind Aluminium und feinmechanische Instrumente. Auch diese lassen sich hervorragend in dem feinen Papier verpacken.
Und auch sonst eignet sich Juwelierseide für alles, was leicht Schaden nimmt und schnell zerkratzt. Hierzu zählen neben Schmuck aus Gold und Silber wertvolle Edelsteine. Auch beim Umzug kann dieses spezielle Seidenpapier Ihnen ein nützlicher Helfer sein. Es ist nämlich auch zum Einpacken von zerbrechlichem Geschirr oder Gläsern sehr beliebt. So überstehen diese einen längeren Transport problemlos.
Fotos und Bilder fangen Momente ein, die stets lebendig bleiben sollen. Da wäre es doch schade, wenn sie durch falsche Lagerung verblassen oder zerkratzen. Sie werden von dem lustig raschelnden Seidenpapier so gut eingewickelt, dass sie so schön wie am ersten Tag bleiben.
Hätten Sie gedacht, dass Juwelierseide so viele Gegenstände optimal verpackt? Nein? Dann haben Sie nun vielleicht die passende Lösung für das risikofreie Verstauen von wertvollen und sensiblen Gegenständen aus ihrem privaten oder beruflichen Umfeld gefunden.

Juwelierseide - bleibende Werte

Manchmal mag es scheinen, als seien sie selten geworden.
Die edlen Gegenstände in unserem Umkreis, die beglücken aufgrund ihrer Feinheit und natürlich ihres Wertes. Dabei spielt der ideelle Wert oftmals eine ebenso große Rolle wie der reale. Durch die virtuelle Präsenz der ganzen Welt â€Å¾in der Hosentascheâ€Åâ€Åâ€Å“ sprich auf dem Smartphone, die jedoch per Knopfdruck ebenso schnell verschwindet wie sie gekommen ist, ist es umso wichtiger, sich den Sinn für das wirklich Wahre zu erhalten. Wie wunderbar ist es, ein Geschenk auszupacken, welches mit Sorgfalt verpackt wurde.Ein in Juwelierseide eingepackter Gegenstand wirkt edel und kostbar. Die Zartheit der Seidenfasern sensibilisiert die feinere Wahrnehmung. Nichts soll zerbrechen oder zerreissen, viel Fingerspitzengefühl ist dazu nötig. Juwelierseide eignet sich ideal als Vorgeschmack auf edle und bereichernde Werte.
...in einer adäquaten Umhüllung
In weiß oder zarten Pastelltönen erhältlich, ist Juwelierseide die stets passende Verpackung für Schmuck. Durch die Herstellung dieses feinen Seidenpapiers unter Verzicht von Chlor und jeglicher Säure ist sie sanft zu Metallen und Edelmetallen. Auch unter Temperatur bedingten Einflüssen hat die Umhüllung daher keinerlei negative Wirkungen auf die Substanzen. Nichts färbt oder oxidiert. Juwelierseide ist also nicht nur dekorativ, sondern bietet auch Schutz. Sehr gut kann sie auch zur Umhüllung mechanischer Instrumententeile verwendet werden, die extrem empfindlich auf Feuchtigkeit reagieren. Das Mundstück eines Holzblasinstrumentes ist darin ebenso sicher wie die Ersatzsaiten einer Violine.
Das Feine auf die Spitze bringen
Sehr beliebt ist Juwelierseide auch, wenn es darum geht, raffinierte Origamikunst "zu Papier zu bringen". Durch die einmalige Symbiose aus Biegsamkeit bei einer erstaunlichen Stabilität ist es ein reines Vergnügen für geschickte Finger, kreative Vorstellungen so überraschend handfest realisieren zu können. Wunderschöne Blütenträume in herrlichen Farbkontrasten können so erschaffen werden und als dekorativer Wandschmuck jeden Raum verzaubern. Auch als Haarschmuck oder als â€Å¾Topâ€Åâ€Åâ€Å“ eines Geschenkes sind Origami â€â€Åâ€Å“ Kunstwerke aus Juwelierseide stets eine Augenweide.

Juwelierseide - edle und dekorative Schutzverpackung â€â€Åâ€Å“ nicht nur für Juweliere

Obwohl der Name Juwelierseide darauf deutet, ausschließlich edle Materialien eines Juweliers zu schützen, findet die feine Seide auch in zahlreichen weiteren Bereichen Anklang. Grundlegend lässt sich sagen, dass Juwelierseide vorrangig bei edlen und fragilen Gegenständen zum Einsatz kommt, die oftmals noch dazu einen hohen Wert besitzen.
Anwendungsbereiche feiner Juwelierseide
Nicht nur Juweliere profitieren von den sanften Eigenschaften der feinen Seide. Auch in den folgenden Situationen punktet das gehobene Material aufgrund der feinen Oberfläche, den schützenden Eigenschaften und der hochwertigen Optik, die aus teuren, aber auch einfachen Gegenständen noch glanzvollere Objekte machen.
Hochzeiten: Sowohl für die Vorbereitung als auch Umsetzung der Hochzeit wird häufig Juwelierseide zur Veredelung einzelner Bereiche eingesetzt: Ob als edle Dekoration, für den Versand der Einladungskarten oder als Verpackung für Schmuckstücke. Schmuck: Händler verpacken Schmuck und andere Accessoires jeglicher Art ebenfalls häufig in Juwelierseide, um dem Präsent einen gehobenen Stil zu verleihen und das Schmuckstück zudem stilecht vor Schäden und Kratzern zu schützen.
Kleidung: Im Bereich der feinen Stoffe ist Juwelierseide ebenfalls als Verpackungsmaterial anzutreffen, welches sowohl die Kleidung schützt, aber der Lieferung auch gleichzeitig ein hochwertiges Gefühl verleiht.
Lebensmittel: Im Bereich edler Speisen ist Juwelierseide vor allem bei Weinhändlern beliebt. Die teuren Tropfen lagern nicht nur geschützt vor Kratzern im Paket, sondern werden gleichzeitig von einem feinen Verpackungsmaterial umhüllt. Auch für den Versand kulinarischer Feinheiten ist Juwelierseide das perfekte Schutzelement.
Blumen: Auch Blumenhändler erfreuen sich an den hochwertigen Eigenschaften feiner Juwelierseide, die jeden Strauß zu einem individuellen Highlight werden lassen.
Nicht nur Juweliere profitieren von den Eigenschaften, die feinste Juwelierseide zu bieten hat. Auch für feierliche Anlässe, Schmuck-, Wein- und Kleidungs-Lieferungen gehört Juwelierseide als edles Verpackungsmaterial für viele Händler dazu. Sowohl als Schutz, aber vor allem als optisches Highlight, lässt sich das feine Seidenmaterial perfekt in die eigenen Versand- und Marketing-Zwecke integrieren.

Juwelierseide - moderne und kreative Vielfältigkeit

Wissen Sie, was Juwelierseide ist?
Wahrscheinlich beinhalten die ersten Gedanken den Schutz des wertvollen Schmuckes beim Juwelier. Mit diesen Gedankengängen liegen Sie schon richtig. Juwelierseide ist mehr als nur ein Verpackungspapier. Durch seine Bestandteile sorgt es dafür, dass Ihre Waren geschützt transportiert werden können. Die Produktion von Juwelierseide reicht von der Herstellung bis zur Veredelung des Papiers.
Herstellung für alle Bereiche
Die Grundbasis der Juwelierseide sind recycelte graue oder braune Fasern. Eine geringe Zugabe von rezyklierten Fasern sorgt für weißes Seidenpapier, das gerne für den hochwertigen Gebrauch verwendet wird. Das dünne Sieben, Pressen und die Trocknung des Zellstoffes und der Fasern sorgt für das filigrane Verpackungspapier. Durch den allgemeinen Einsatz von langfasriger Zellulose entsteht ein Seidenpapier mit einem Flächengewicht von 18 bis maximal 25 g / m². Beide Herstellungsverfahren weisen auch eine FSC oder PEFC-Zertifizierung auf, die auf nachhaltige Waldbewirtschaftung zurückzuführen ist.
Veredelung für hochwertiges Design
Juwelierseide hat in den vielfältigen Bereichen eine unterschiedliche Bedeutung.
Für das Einpacken von Materialien beim Umzug oder in Kaufhäusern greift man gerne auf die graue Juwelierseide zurück. Diese ist zwar hauchdünn, aber kann Ihre Waren vor Bruch und Stoßkanten besonders schützen. In einem Juwelier wird Ihr wertvolles Schmuckstück mit weißen hochwertigem Seidenpapier verpackt. Es dient zwar auch zum Schutz der Ware, aber überzeugt optisch zusätzlich von seiner Veredlung.
Seidenpapier punktet durch seine bedruckte oder unbedruckte Variante gleichermaßen. Es findet auch Verwendung als Zwischenlage in Kunstbereichen für Zeichnungen und Drucke. Auch gepolsterte Briefumschläge werden mit Juwelierseide hergestellt. Eine besondere Veredelung der Juwelierseide ist das Bedrucken oder Prägen. Je nach Kundenwunsch kommt hierbei das Tiefdruck- oder auch Flexodruckverfahren zum Einsatz. Filigrane Muster, Schriftzüge oder Firmennamen und deren Logos finden ihren Platz zur Gestaltung der Juwelierseide. Ansprechend und passend zum Produkt werden diese Formen farblich hervorgehoben oder dezent platziert. Die Veredelung hat eine Menge Möglichkeiten, sodass ein stilistisch kreatives Design entstehen kann. In allen Varianten und Formen der Juwelierseide kann so ein hochwertiges und vielfältiges Design geschaffen werden, das sich in allen Bereichen der Verpackung sehen lassen kann.
Wer sich für Juwelierseide entscheidet, kann seine Ware schützen und optisch einen wahren Hingucker schaffen.

Juwelierseide - das hauchzarte weibliche Genie

Fragil liegt sie vor Ihnen, glatt, fein strukturiert. Sie ist zart, doch erstaunlich zäh. Leicht wie eine Feder, von verhüllender Transparenz. Optisch ein Highlight, haptisch verlockend.
Nur keine Hemmungen: Berühren Sie sie ruhig! Das Gefühl werden Sie niemals vergessen. Ich spreche aus Erfahrung. Viele schätzen sie, noch mehr lieben und vergöttern sie. Für einige ist ein Leben ohne sie nicht vorstellbar. Moment! Sie denken doch nicht …? ? Nein, sie liegen falsch! Selbstverständlich spreche ich nicht von einer Frau. Ich spreche von Juwelierseide, diesem feinen Etwas, das â€â€Åâ€Å“ wie ein durchscheinendes, französisches Negligee (Bitte verzeihen Sie mir diesen Vergleich!) â€â€Åâ€Å“ Schönes, Wertvolles, Geliebtes luxuriös, ja verführerisch verhüllt.
Butler im Buckingham Palace verwenden sie, schlaue reisende Kosmopoliten ebenfalls.
Chanel in Paris kann für seine Haute Couture ebensowenig darauf verzichten wie Tiffany & Co in der 5 th Avenue in New York. Archivaren, Sammlungsassistenten, Restauratoren in den Museen der Welt sind so abhängig von ihr wie die Weinflaschen der Domaines Barons de Rothschild Château Lafite bei Bordeaux. Hersteller von Platinen und Blattgold begehren sie, Glasbläser in Murano bei Venedig möchten sie heute nicht mehr missen und König Louis XIV hätte sie damals im 17. Jahrhundert wirklich dringend gebrauchen können, um die Transportschäden seiner unzähligen Spiegel für den Saal im Schloss Versailles zu begrenzen. Würden die hauchdünnen Seiten dieses manchmal spinnenwebgeprägten Papiers nicht die grinsende Tante Hedwig mit der Aufsteckfrisur von Opa Heinrich in seiner Zigarrenqualmwolke trennen, wäre das Fotoalbum aus den Siebzigern heute nur noch eine kompakte, verklebte Masse. Und lägen sie nicht auch zwischen hochwertigen Bilddrucken, wäre auch hier ein ähnliches Chaos inklusive Abfärben vorprogrammiert.
Sie sind sprachlos ob dieser geballten Weiblichkeit mit breit gefächertem Talent?
Ich hatte es Ihnen anfangs angedeutet, Sie gewarnt. Man erliegt schnell ihrem Charme. Aber keine Sorge! Als Juwelierseiden-Fetischist befinden Sie sich weltweit in guter Gesellschaft. Und von mir erfährt niemand etwas. Versprochen.

Juwelierseide - die edle und dekorative Schutzverpackung - nicht nur für Juweliere

Nur wenige Dinge vermögen es, aus Schönem etwas Besonderes zu machen.
Wenn es um das Verpacken schöner und kostbarer Gegenstände geht, erfüllt Juwelierseide genau diesen Zweck. Aber Juwelierseide kann noch viel mehr, als "nur" gut aussehen.
Seinen Namen verdankt dieses spezielle Seidenpapier der früheren Verwendung durch Juweliere und Goldschmiede, die darin ihre Kostbarkeiten einwickelten. Als Verpackungsmaterial ist es nämlich unschlagbar: Juwelierseide vereint ästhetische und funktionale Qualitäten zu einer edlen Schutzverpackung mit zahlreichen Vorteilen.
Schön verpacken und sicher aufbewahren: Juwelierseide ist ein wahrer Allrounder
Bereits durch ihre haptischen Eigenschaften vermittelt die feine Juwelierseide ein Gefühl der Wertigkeit: diese dünne, leichte Papiersorte fühlt sich wunderbar weich und warm an. Und dieser Ausdruck der Geborgenheit findet sich auch in den grundlegenden Eigenschaften der Juwelierseide wieder: sie wertet Verpacktes nicht nur auf, sie schützt es auch wie kein anderes vergleichbares Verpackungsmaterial.
Die holzfreie Packseide besteht aus reiner Zellulose und ist maschinenglatt verarbeitet. Dadurch ist es mit Juwelierseide möglich, Dinge von Wert schön zu verpacken und aufzubewahren, ohne Kratzer zu hinterlassen. Dies ist insbesondere bei Schmuck von großem Vorteil, aber auch bei vielen anderen kostbaren und filigranen Gegenständen. Zudem ist Juwelierseide infolge ihres besonderen Herstellungsprozesses säure- sowie chlorfrei gemäß DIN 53110 und dadurch antioxidativ. Durch diese korrosionsneutrale Qualität können insbesondere Edelmetalle, aber auch alle anderen Gegenstände aus Metall, sicher aufbewahrt werden â€â€Åâ€Å“ auch über lange Zeiträume. Wenn es gilt, Werte zu erhalten, ist Juwelierseide die Schutzverpackung der Wahl.
Geschenke, Kostbarkeiten, Umzüge und Einlagerungen - die Verwendungsmöglichkeiten von Juwelierseide sind zahlreich All die genannten Vorteile können Sie sich im Alltag zu Nutze machen, indem Sie Juwelierseide
als edles, dekoratives Verpackungsmaterial zur Freude Ihrer Kunden,
als Schutzverpackung für wertvolle Oberflächen bei Einlagerungen,
als Schutzverpackung für empfindliche Gegenstände bei Umzügen und
als Korrosionsschutz bei der Aufbewahrung von Edelmetallen und Feinmechanik verwenden.